Donnerstag, 14. Mai 2015

Kaltbeize und Sonne?

Einige von euch haben doch sicher Erfahrung mit der Kaltbeize AL? Ich hab das Pulver hier, und würde es gerne mal ansetzen, frage mich aber, wie hitzebeständig das Zeug ist.
Ich habe einen Südbalkon, auf dem selbst die schattigste Ecke unterm Sonnensegel noch gut warm wird, den ich zum Färben vor allem benutze. Alternativ wäre noch der Keller möglich, aber eher unpraktisch (Mietshaus). Hat jemand Erfahrung, ob Sonnenlicht und Wärme der Beize schadet?

(PS: Und wie gestaltet es sich mit einer Indigoküpe unter den gleichen Bedingungen. Habe bei Nemo Ignorat die Indigokristalle mit dazubestellt, die liegen auch hier und warten.)

Kommentare:

  1. Wärme hilft und schadet nicht! Höhere Temperaturen beschleunigen den Beizeffekt. Die AlTriformiatbeize sollte allerdings nicht über 60°C erhitzt werden, bei noch höheren Temperaturen fallen unlösliche AlSalze aus. Das Kochen einer geringen Menge der Kaltbeize ist ein bewähreter Test, um noch vorhandenes Al nachzuweisen. Fällt noch weiße Substanz aus, kann die Beize weiter verwendet werden. Bleibt die Lsg.beim Kochen klar, ist sie ausgelaugt und muss entsorgt werden.
    LG Saskia

    AntwortenLöschen
  2. Möglichst schattige Ecke und heller Eimer sollen dann also reichen, um unter 60° zu bleiben. Ich probiers mal erstmal draußen - danke für din Infos! :)

    AntwortenLöschen