Samstag, 13. Dezember 2014

Projekt(e) für das Jahr 2015

Pflanzenfarben 2015


Das Jahr 2015 hat zwar noch nicht begonnen, aber dennoch möchte ich schon jetzt einmal schauen wie es mit einem, oder mehreren Projekten, für das nächste Jahr aussieht. Auch wenn das Jahr 2014 leider nicht so erfolgreich wie 2013 war, möchte ich dennoch Anne´s Idee weiterführen und der ganzen Sache zu neuem Schwung verhelfen.

Jeder, der sich auch 2015 wieder beteiligen möchte, ist an dieser Stelle herzlich eingeladen sich schon einmal vorab zu informieren und anzumelden und Vorschläge für das zu Färbende Material zu machen
Ich habe drei Projekte vorgegeben zwischen denen man sich entscheiden kann. Wer Lust hat, und wenn es die Anzahl der Teilnehmer zulässt, kann man sich auch an mehr als einem Projekt beteiligen.
Alle nötigen Informationen bekommt ihr schon an dieser Stelle: !klick!
Ende Januar 2015 werden wir uns dann gemeinsam den Stand der Dinge ansehen und entscheiden, wie und ob es im Jahr 2015 ablaufen wird.
Derweil werde ich in den hoffentlich freien Tagen zwischen den Jahren noch weiter Ordnung und System in den Blogs aus 2013 und 2014 bringen.



Bis dahin wünsche ich euch noch ein paar besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Stefan





Teilnehmerliste (aktualisiert am 29.03.15)


Anita (Zadik-Lamas) / Robinienholz, Schilfblüten
Stefan (Pflanzenfärber-Shop) / Kamala, als Zugabe ???
Katja (Katja Plank) / Apfelrinde
Beate (Siebensachen) / Padoukholz, als Zugabe Weidenkätzchen
Sandra (Fawkes) / Sumpfdotterblume
Johanna (Die_Jo) / Kirschbaumrinde, Pflaumenbaumrinde
Saskia (DocMarten) / Berberitzenrinde

1 Kommentar:

  1. Hallo Stefan,
    ich würde gern Apfel- oder Pflaumenrinde verwenden. Da bin ich noch bis zum Baumschnitt flexibel. Passe mich an, falls jemand anderes ne gleiche Idee hat.

    Ich könnte mir vorstellen, weiter mit Goldrute zu experimentieren. entweder mit der noch vorhandenen Wolle vom letzten Jahr zu kombinieren (dann 4x25g Goldrute in unterschiedl. Färbungen für jeden, außer dir und Anita, da dann 2x50g neu, ihr habt ja schon welche, wenn ihr das so wollt)) oder nochmal neu zu starten. Dann eben für jeden 2x50g der diesjährigen Färbung.
    Dort würde ich gern experimentieren mit der Fermentationsmethode. Falls das scheitert, Variationen im Beizen. Ich hoffe, ihr lasst euch auf dieses Experiment ein...

    Liebe Grüße! Katja

    AntwortenLöschen